Bloggen als Heimarbeit: Lohnt es sich?

 

Heutzutage ist das Geld verdienen mit Blogs eindeutig schwieriger als früher, weil es viel mehr Blogger gibt als früher. Wir wollen in diesem Artikel erläutern, was Bloggen eigentlich ist und wie man sich damit noch heute ein „Stück vom Kuchen“ abschneiden kann.

     

Was heißt überhaupt Bloggen?

Ein Blog ist nichts weiter als eine Seite, auf der regelmäßig über ein bestimmtes Thema berichtet wird. Ein Blog kann sich mit allem möglichem beschäftigen: Mit Bodybuilding, Computerspielen, Skispringen oder auch Reisen.    

 

Kostet ein Blog etwas?

Einen Blog zu erstellen und online zu bringen kostet nichts. Jeder kann kostenlos einen Blog erstellen und mit dem Bloggen loslegen. Es gibt dazu unzählige kostenlose Anbieter. Geben Sie einfach unter Google den Begriff „Eigenen Blog erstellen“ ein und Sie werden schnell auf unzählige Anbieter stoßen, mit denen Sie kostenlos Blogs erstellen und online bringen können.

 

Mit welchem Thema sollten Sie sich beschäftigen? 

Die Antwort ist einfach: Mit dem Thema, das Sie am meisten interessiert und von dem Sie viel Ahnung haben. Wenn Sie sich ein Thema raussuchen, dass Ihnen wirklich Spaß macht, dann wird es auch kein Problem sein, regelmäßig einiges darüber zu schreiben. Dadurch brauchen Sie sich nicht extra anzustrengen, etwas zu schreiben, da Ihnen das Thema sowieso Spaß macht.

 

Wie werden Sie damit erfolgreich?

Wichtig: Gehen Sie innerhalb Ihres Themas in die Tiefe! Wenn Sie möchten, dass Ihr Blog Gewinn abwirft, dann sollten Sie innerhalb Ihres Themas in die Tiefe gehen. Wenn Sie z. B. über das generelle Thema „Reisen“ schreiben und oberflächliche Berichte zu all Ihren Reisen schreiben, dann wird das nur wenig nützen weil sich im allgemeinen Thema „Reisen“ schon viele andere Blogger tummeln. Wenn Sie sich hingegen auf einen kleinen Spezialbereich konzentrieren (z. B. regelmäßig über die schönsten und geheimsten Orte der Karibik schreiben), dann werden Sie schon eher Erfolg haben, weil weitaus weniger Blogger über so ein Nischenthema berichten.      

 

Wie kann man mit einem Blog Geld verdienen?

Durch Google Adsense und durch Partnerprogramme können Sie mit einem Blog Geld verdienen. 

   

Was sind Partnerprogramme? 

Partnerprogramme haben nichts mit Partnersuche zutun. Bei Partnerprogrammen kriegen Sie von der Firma, für dessen Produkt Sie werben, einen so genannten Affiliate-Link, den Sie in Ihre Seite einbauen können. Wenn Sie z. B. über Bodybuilding schreiben, dann könnten Sie doch den Besuchern Ihrer Seite nebenbei ein bestimmtes Pulver empfehlen. Vom Hersteller des Pulvers erhalten Sie dann den Affiliate-Link, den Sie in Ihren Blog einbauen können, damit jeder Verkauf Ihnen auch zugeordnet werden kann. Wenn nun ein Besucher Ihrer Seite auf dieses Pulver klickt und es kauft, dann kriegen Sie automatisch einen Teil vom Umsatz gutgeschrieben, weil durch den Affiliate-Link sichtbar ist, dass der Verkauf auf Ihrer Seite erfolgt ist. Der Affiliate-Link funktioniert also als eine Art Kennung. 

Um allerdings sicher sein zu können, dass Sie vom Hersteller nicht übers Ohr gehauen werden, gibt es die so genannten Affiliate-Netzwerke. Diese funktionieren wie eine Art Buchhaltung zwischen Ihnen und dem Hersteller. Die Affiliate-Netzwerke kontrollieren und stellen sicher, dass Sie die Provisionen, die Ihnen zustehen, auch bekommen. Die Anmeldung bei Affiliate-Netzwerken ist kostenlos und eröffnet Ihnen automatisch Zugang zu hunderten Firmen, für deren Produkte Sie werben könnten.

 

Was ist Google Adsense? 

Auf Google Adsense können Sie sich ebenfalls kostenlos anmelden. Sobald Sie Google Adsense in Ihren Blog eingebaut haben, wird Google automatisch auf einer Werbeleiste Ihres Blogs Werbung schalten. Das ist vor allem solche Werbung, die direkt oder indirekt mit Ihrem Thema zusammenhängt. Klickt ein Besucher auf diese Werbung, dann kriegen Sie pro Klick z. B. 30 Cent gutgeschrieben. Hier werden Sie also pro Klick vergütet. 

Die meisten Blogs haben eine Adsense-Option eingebaut, die Sie sofort aktivieren können. Technisch ist es also kinderleicht, Adsense-Werbung auf einem Blog zu schalten.

   

Fazit: Lohnt sich Bloggen heutzutage noch?

Wie wir gesehen haben, lohnt sich Bloggen heutzutage nur dann, wenn Sie bei einem einzelnen Thema in die Tiefe gehen und über etwas schreiben, was Sie sowieso stark interessiert und Ihnen Spaß macht. 

 

Bildquelle: © Syda Productions  - Fotolia.com