Affiliate-Marketing: Was ist das? Wie kann ich damit Geld verdienen?

 

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die regelmäßig das Internet nach Heimarbeiten abklappern, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Sie bereits auf Seiten gestoßen sind, die das sogenannte Affiliate-Marketing zum Inhalt haben. Für Außenstehende hört sich der Begriff zuerst einmal völlig fremd an. Deswegen wollen wir in diesem Artikel klären, was der Begriff bedeutet und Sie damit Geld verdienen können.

 

Affiliate Marketing ist eigentlich ein gigantisches Feld. Der Versuch, dies möglichst kurz erklären zu wollen ist ungefähr so, als würden Sie versuchen, ein Einfamilienhaus auf die Größe eines Tennisballs zusammenzudrücken. Dennoch wollen wir es probieren.

 

Der Affiliate-Link als Fundament

Beim Affiliate-Marketing geht es darum, mit dem sogenannten Affiliate-Link im Internet Geld zu verdienen. Sie denken, der Begriff „Affiliate-Link“ ist etwas komplett Neues für Sie? Falsch! Sie begegneten und begegnen den Affiliate-Links regelmäßig im Internet und nutzen diese auch, ohne allerdings jemals davon zu wissen.

 

Affiliate-Links im Alltag: Wichtiges Beispiel

Eine bekannte Situation: Ihr Stromanbieter ist zu hoch und Sie googeln deshalb nach günstigeren Stromanbietern. Sie gehen auf irgendeine der vielen Stromvergleichsseiten im Internet suchen sich dort den günstigsten Stromanbieter heraus und schließen dort dann den Vertrag bei diesem Stromanbieter ab. Für Sie also ein ganz normaler Vorgang.

Doch interessant ist, was im Hintergrund abläuft und was Sie nicht sehen, während Sie sich für den neuen Stromanbieter entschieden haben. In dem Moment, in dem Sie sich bei dem neuen Stromanbieter angemeldet haben, erhält der Vergleichsseiten-Inhaber, über deren Vergleichsseite Sie sich beim neuen Stromanbieter angemeldet hierfür automatisch eine Provision vom Stromanbieter gutgeschrieben. 

Für Sie als Kunden fallen dadurch keine höheren Kosten an sondern der Stromanbieter gibt einfach einen Teil seines Umsatzes freiwillig an den Inhaber der Vergleichsseite ab. Verständlich, da der Vertragsabschluss ja schließlich aufgrund der Vergleichsseite erfolgt ist.

 

Affiliate-Link: Was spielt sich im Hintergrund ab? 

Wenn Sie auf einen der vielen Stromanbieter auf der Vergleichsseite draufklicken, um sich bei diesem Anbieter anzumelden, dann drücken Sie automatisch auf einen Link drauf, der Sie zur Anmeldeseite dieses Stromanbieters weiterleitet. Eigentlich ein ganz normaler Ablauf, wenn ein Link Sie von einer Seite zur anderen Seite weiterleitet. Doch dieser Link, der zur Anmeldeseite des Stromanbieters führt, ist ein besonderer Link, nämlich ein Affiliate-Link. Dieser Affiliate-Link ist wie eine Kennung. Sollten Sie nun den Vertrag beim Stromanbieter abschließen, wird durch den Affiliate-Link für den Stromanbieter ganz genau sichtbar, dass die Anmeldung beim Stromanbieter eben über diese eine Vergleichsseite X erfolgt ist. Die Provision wird also dank des Affiliate-Links dem Inhaber der Vergleichsseite X eindeutig zugeordnet. Dies funktioniert alles vollautomatisch und live.

 

Affiliate-Netzwerke: Hier bekommt man die Affiliate-Links

Affiliate-Netzwerke sind einerseits eine Quelle für Affiliate-Links und andererseits eine Art Buchhaltung, die zwischen dem Stromanbieter im oben erwähnten Beispiel und dem Inhaber der Vergleichsseite fungieren. Die Affiliate-Netzwerke stellen sicher, dass die Provision, die dem Vergleichsseiteninhaber zusteht, vom Stromanbieter auch gezahlt wird. Somit erfüllen die Affiliate-Netzwerke also eine Kontrollfunktion und überwachen streng wie ein Wachhund, dass alles penibel und korrekt abgerechnet wird.

 

Affiliate-Netzwerke: Affiliate und Merchant

Der Vergleichsseiteninhaber in unserem Beispiel muss sich bei einem Affiliate-Netzwerk als sogenannter Affiliate (oder auch Publisher genannt) anmelden. Publisher bzw. Affiliates sind also Personen, die auf ihrem Blog, auf ihrer Website oder auf ihrem Youtube-Kanal bestimmte Produkte gegenüberstellen oder anbieten und mit einem Affiliate-Link versehen. Sollte ein Seiten-, Blog oder Youtubebesucher dort ein Produkt kaufen oder einen Vertrag über diese Seite abschließen (wie z. B. auf der Stromvergleichsseite in unserem Beispiel), dann kriegt der Betreiber der Seite (also der Affiliate) live und automatisch auf seinem Affiliate-Konto die Provisionssumme gutgeschrieben.

Der Stromanbieter aus unserem Beispiel hingegen muss sich beim Affiliate-Netzwerk als sogenannter Merchant anmelden. Danach eröffnet er beim Affiliate-Netzwerk ein sogenanntes Affiliate-Programm bzw. Partnerprogramm für sein Stromangebot. Bei diesem Affiliate-Programm können sich dann verschiedene Affiliates bzw. Publisher bewerben. Der Merchant bestimmt dann, welche Affiliates, die sich bei seinem Partnerprogramm beworben haben er in sein Affiliate-Programm aufnimmt und welche Bewerbungen er ablehnt. 

Diejenigen Affiliates, die der Merchant in sein Partnerprogramm aufgenommen hat, haben nun vollen Zugang zu den Werbemitteln und den einzigartigen Affiliate-Links, die Sie nun endlich in ihre Seite, ihren Blog oder in ihren Youtube-Kanal einbauen können. Damit können diese Affiliates nun automatisch Geld verdienen, wenn Besucher über ihren Affiliate-Link einen Stromvertrag abschließen.

 

Affiliate-Netzwerke: Unzählige Affiliate-Programme

So wie sich in unserem Beispiel von gerade eben Affiliates bei einem Partnerprogramm bzw. Affiliate-Programm des Stromanbieters anmelden können, so können sich Affiliates ebenso bei unzähligen weiteren Merchants anmelden. Die Merchants können beispielsweise Banken sein, die Partnerprogramme für Produkte wie Girokonten betreiben. Es gibt unzählige Merchants aus vielen Bereichen wie z. B. den Bereichen Autos, Motorräder, Zubehör, Blumen, Elektronikartikel, Spielzeuge, Telekommunikation, Internet, Musik, Videos, Hard- und Software, Arbeit, Karriere, Babyprodukte, Bücher, Essen, Glücksspiele, Reisen und Urlaub, Sport und Freizeit, Tiere, Wohnen, Haus und Garten, Mode, Kunst, Hobbys, Gesundheit, Finanzprodukte, Geschenke usw.

 

Wie können Sie als Affiliate Geld verdienen?

Wie das funktioniert, haben wir soeben ausführlich erklärt. Sie müssen diese Informationen nur noch anwenden. Sie sollten sich also kostenlos irgendeinen Blog erstellen oder einen Youtube-Kanal. Dort beschreiben Sie dann ausführlich ein nützliches Produkt oder stellen unterschiedliche Produkte gegenüber. Bei jedem Produkt fügen Sie den Affiliate-Link hinzu, sodass interessierte Besucher über das Anklicken des Affiliate-Links zum Produkt gelangen können. 

In der zweiten Folge dieses Artikels werden wir Ihnen noch ausführlich erklären, wie genau Sie vorgehen können, um damit Geld zu verdienen und welche Tricks Sie anwenden können. 

 

Liste der wichtigsten Affiliate-Netzwerke: Siehe Artikel "Affiliate-Netzwerke: Was ist das?"