Youtube als Heimarbeit: Nette Tricks!

Kein eigenes Youtube-Video notwendig

 

Bitte lesen Sie sich zum Verständnis dieses Artikels mindestens das Kapitel "Affiliate-Marketing: Was ist das? Wie kann ich damit Geld verdienen?​" durch.

Kurzfassung, um was es hier geht: Wir haben in den Kapiteln unter "Geld verdienen mit eigener Homepage" festgestellt, dass man sich bei einem sogenannten Affiliate-Netzwerk kostenlos anmelden kann und dort für alle möglichen Produkte (Tausende insgesamt) im Internet werben kann. Dies funktioniert anhand eines Affiliate-Links, den Sie über Ihr kostenloses Affiliate-Konto bekommen. Wenn Sie diesen Affiliate-Link auf Ihrer Homepage einbauen und jemand über diesen Link auf die jeweilige Produktseite gelangt und etwas kauft (oder eine Anmeldung ausfüllt), dann werden Sie automatisch über Ihr Affiliate-Konto vergütet. 

 

Dieses Prinzip können Sie aber natürlich auch auf Youtube anwenden. Dies möchten wir Ihnen nachfolgend zeigen. 

Zum Vorverständnis sollten Sie sich am besten erstmal das Thema „Affiliate-Netzwerke: Was ist das?“ durchlesen. Sonst kann es sein, dass Sie bei diesem Artikel mangels Vorverständnis nicht weiterkommen.

 

1. Kostenlos bei einem Affiliate-Netzwerk anmelden

Sie sind also soweit, dass Sie auf einem Affiliate-Netzwerk bei irgendeinem beliebigen Werbeprogramm (auch Partnerprogramm genannt) angemeldet sind. Dieses Produkt sollte möglichst eines aus dem Themenbereich sein, in dem Sie sich etwas auskennen. Sie sind also dort angemeldet und haben Zugriff auf Ihren persönlichen Affiliate-Link. Damit haben Sie sich selbst die Grundlage geschaffen, um mit dem "Geld verdienen mit Youtube" loszulegen. 

 

2. Youtube-Account erstellen und loslegen

Erstellen Sie sich bitte erstmal bei Youtube kostenlos einen Fantasieaccount, damit Sie mit der Werbung loslegen können. Das sollte möglichst nicht Ihr normaler Youtube-Account sein, damit Sie Werbung und Privates auch trennen können. Erstellen Sie also einen Extraaccount für die Werbung.

 

3. Kurzen Werbetext und Affiliate-Link in eigenem Youtube-Kanal einfügen

Sobald Sie bei Youtube angemeldet sind, setzen Sie einfach eine kreative Nachricht mit Ihrem Affiliate-Link auf die Startseite Ihres Youtube-Kanals (Unter „Mein Kanal“). Genauer gesagt dort, wo "Sagen Sie Ihre Meinung" steht. Sie posten das also dorthin, damit es jeder, der Ihren Youtube-Account besucht, es öffentlich einsehen kann. Nach wenigen Sekunden müssten Sie Ihre gepostete Nachricht auf Ihrem Youtube-Kanal sehen können. 

Beispiel: Nehmen wir mal an, das wir für das kostenlose Online-Spiel „Mylittlefarmies.de“ werben wollen. Bei diesem Produkt werden wir übrigens bereits schon für jede Anmeldung eines Besuchers bei diesem kostenlosen Online-Spiel vergütet.

Wir müssen also irgendeine Nachricht auf unserem Kanal bei Youtube posten, mit der wir dem Besucher das Spiel schmackhaft machen. Dazu posten wir dann noch unseren Affiliate-Link hinzu, damit der Besucher über unseren Affiliate-Link zur Spieleseite kommt und sich möglicherweise dort anmeldet.

Zusammenfassendes Beispiel:

Konkret würden wir dann folgende Nachricht auf unserem Youtube-Kanal posten: 

"Dieses Spiel ist einfach genial. :) 

http://bp.tradetracker.net/?c=1538&m=558539&a=97854&r=&u=" 

Der komische Link den wir zur Nachricht dazugepostet haben, ist das typische Beispiel eines Affiliate-Links. Wenn der Affiliate-Link richtig gesetzt wurde, dann müsste nun jeder Besucher auf Ihrem Youtube-Kanal mit einem einzigen Klick auf den Affiliate-Link zur Spieleseite gelangen. Ist der Link hingegen nicht aktiv (also nicht anklickbar), dann haben Sie irgendetwas falsch gemacht. 

 

4. Geeignete Youtube-Videos zum "Abgrasen" der Besucher suchen

Nun brauchen wir aber noch ein geeignetes Mittel, um Besucher auf unseren Youtube-Kanal anzulocken. Dazu bietet sich ein netter Trick an. Wir fischen einfach die Besucher von anderen Youtube-Videos auf unseren Kanal. Dazu bietet sich die Kommentarfunktion von Youtube an. Sie können nämlich unter jedes Video Kommentare posten.

In unserem Beispiel suchen wir also jetzt auf Youtube nach Videos über Onlinespiele. Dazu geben wir bei Youtube einfach den Begriff "Onlinespiele" oder "Spiele" ein und klicken in der Ergebnisliste auf irgendein Spielevideo mit hohen Besucherzahlen. Durch die Suche nach dem Schlüsselwort "Online-Spiele" erreichen wir nun automatisch eine Zielgruppe, die sich für das Produkt "Online-Spiele" sowieso schon interessiert und somit anmeldefreudiger ist als andere Besucher.

 

5. In Youtube-Kommentaren Besucher abfischen

Nun sind wir also auf dem gewünschten Youtube-Video. Als Kommentar zu so einem Youtube-Video können wir nun z. B. posten:

"Dieses Online-Spiel was ich grad zocke macht nen Riesenspaß Leute! Einfach auf meinem Kanal schauen! :)".

Und schon locken Sie mit diesem Trick Leute an, die sich eigentlich nur die Youtube-Kommentare durchlesen wollten. Somit fischen Sie eine Menge Besucher ab, von denen viele auf Ihren Affiliate-Link klicken werden und viele von denen einen Lead (also Spieleanmeldung) generieren werden.

Sie können natürlich auch auf Youtube unter „Beliebte Videos“ diese anklicken und von diesen Videos ebenfalls Besucher abfischen. Beliebte Videos, die stark besucht sind, haben zwar nicht zwingend was mit Ihrem Produktthema zutun. Der Vorteil ist jedoch, das sich hier sehr viele Besucher tummeln. Obwohl es also kein Spielevideo ist, werden einfach aufgrund der großen Menge noch genügend Leute dabei sein, die sich für Online-Spiele interessieren und auf Ihren Youtube-Kanal klicken.

 

6. Wichtig: Vermeiden Sie eine Spameinstufung

Wichtig: Sie müssen bei den Youtube-Kommentaren aufpassen, dass Sie nicht immer wieder die gleiche Kommentarnachricht in unzähligen Videos posten (und auch nicht zu schnell hintereinander). Sonst wertet dies Youtube automatisch als Spam und Ihre Kommentare werden dann irgendwann automatisch nichtmehr gepostet, weil sie von Youtube als Spam erkannt wurden.

Sie können z. B. den Kommentar "Dieses Online-Spiel macht einen Riesenspaß Leute! Einfach auf meinem Kanal schauen! :)" ca. 3 - 4 Mal verteilt auf einen Zeitraum von ca. zwei Stunden bei den Youtube-Kommentaren unter unterschiedlichen Videos posten. Danach sollten Sie sich einen etwas abgewandelten Spruch aussuchen. Dabei reicht es eigentlich schon aus, lediglich zwei bis drei Wörter durch andere zu ersetzen, damit der Text nicht als Spam gewertet wird.

 

7. Auf Youtube feststellen, ob die Spameinstufung eingetreten ist

Wie können Sie feststellen, ob Youtube Ihren Kommentar automatisch als Spam erkannt hat? Das Problem liegt darin, dass Sie dies auf dem Browser, den Sie aktuell nutzen, nicht sehen können. Nutzen Sie z. B. Internet Explorer, dann sollten Sie nach einer Weile des Kommentierens mit einem anderen Browser (z. B. Google Chrome) unter Youtube (unangemeldet) schauen, ob die Kommentare tatsächlich auch gepostet wurden (die sogenannte Gegenprobe).

Denn wenn Youtube Ihre Kommentare als Spam erkennt, dann handelt Youtube sehr gerissen. Sie selbst sehen dann z. B. im Internet-Explorer auf Youtube, dass Ihre Kommentare gepostet wurden. Aber Youtube lässt dies nur Sie sehen und in Wirklichkeit sind die Kommentare für alle anderen Besucher nicht sichtbar. Für den Rest der Youtube-Nutzer sind also Ihre Kommentare (wenn diese von Youtube als Spam gewertet werden) nicht sichtbar (bzw. werden nicht gepostet).

Deswegen sollten Sie (wie schon erwähnt) nach einer Weile mit einem anderen Browser (wie z. B. Google Chrome) immer die Gegenprobe machen und auf Youtube (ohne, dass Sie sich dort mit ihrem Youtubeaccount angemeldet haben) schauen, ob Ihre Kommentare auch tatsächlich gepostet wurden.

 

Mit diesem Werbetrick können Sie (wenn Sie sich geschickt anstellen) monatlich einige hunderte Euro hinzuverdienen.

 

Bildquelle: © ArtemSam - Fotolia.com