Mit Second Life Geld verdienen: Seriös?

 

Hilfreiches Video zum Geld verdienen in Second Life

 

Second Life ist eine virtuelle Plattform, auf der Sie ein zweites Leben in einer virtuellen Welt führen können. Hier können Sie all das machen, was Sie in der realen Welt auch machen können: Arbeiten, Haus bauen, Geschäfte machen, Freizeit verbringen, heiraten usw. Die Besonderheit: Sie können in dieser virtuellen Welt echtes Geld verdienen.

 

Second Life: Was ist das genau?

Man kann Second Life nicht als Spiel bezeichnen, sondern es ist schlicht und einfach eine virtuelle und gigantische Welt. Sie erstellen sich einen Online-Avatar und leben dann mit diesem Avatar neben Ihrem Hauptleben in dieser virtuellen Plattform Ihr zweites Leben (deswegen heißt es „Second Life“). 

Sie können in Second Live alles machen, was Sie in der realen Welt auch machen können. Sie können dort arbeiten, Ihre Freizeit verbringen, Weltreisen machen oder sogar heiraten (natürlich virtuell). Sie können sich Ihr eigenes Grundstück oder sogar Ihre eigene Insel kaufen und dort ein Haus nach Ihren wünschen bauen lassen oder kaufen. 

 

Second Life: Echtes Geld verdienen, wie?

Die Währung in Second Life heißt "Lindendollar". Das Beste daran ist, dass Sie sich die Lindendollars von Second Life zum jeweiligen Umtauschkurs in echte Dollars umtauschen und auszahlen lassen können. Was heißt das für Sie? Sie können in Second Life Geld in Form von Lindendollars dauerhaft verdienen und sich dieses Geld regelmäßig in Form echter Dollars auszahlen lassen.

 

Second Life: Ideen, um Geld zu verdienen

Sie haben soeben erfahren, dass Sie sich Geld, welches Sie in Second Life verdienen, in Form echter Dollars auszahlen lassen können. Doch wie verdienen Sie überhaupt Geld in Second Life? Hier einige Ideen:

- Sie kaufen sich in Second Life 65.000 Quadratmeter Land, und bauen dort etwas, mit dem Sie andere Second-Life-Bewohner anlocken und damit Geld verdienen können. Sie bauen sich z. B. einen Vergnügungspark auf Ihrem großen Grundstück. Wenn die Attraktionen gut sind, dann werden jeden Tag viele Besucher kommen und viele Lindendollars für den Eintritt bezahlen, um Ihre heißbegehrten Attraktionen nutzen zu können. Diese Lindendollars können Sie sich dann in Form echter Dollars auszahlen lassen. Und schon haben Sie echtes Geld verdient.

- Sie sind im echten Leben ein Programmierer? Dann können Sie in Second Life mit dieser Fähigkeit Profit machen, indem Sie Ihre eigenen Gegenstände programmieren und verkaufen. Nutzen Sie also Ihre bereits vorhandenen Programmierkenntnisse, um in Second Life z. B. Waffen, Autos, Häuser, Schiffe oder sonstwas zu programmieren. Dann kaufen Sie sich in Second Life einfach ein kleines Grundstück (z. B. 512 Quadratmeter), bauen auf diesem Grundstück ein kleines Geschäft und stellen z. B. die Autos, die Sie programmieren, in Ihrem Geschäft zum Verkauf aus. Es kommen regelmäßig Besucher in Ihrem Geschäft vorbei. Und der ein oder andere Besucher wird mit Sicherheit ein Auto von Ihnen kaufen wollen, wenn dieses ansprechend ist.

- Sie können sich in Second Life ein Grundstück kaufen, dort eine Kirche errichten und im Eingangsbereich der Kirche eine Spendensäule aufstellen. Jeder Kirchenbesucher, der möchte, kann beim Besuch dieser Kirche einige Lindendollars in die Spendensäule hineinwerfen.

- Es gibt noch zahlreiche weitere (auch verrückte) Ideen, mit denen Sie in Second Life Geld verdienen können. Lassen Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf.

 

Second Life: Geld verdienen automatisch

All die Ideen, die im Absatz zuvor erläutert wurden, um in Second Life Geld zu verdienen, funktionieren auch dann, wenn Sie mal nicht in Second Life online sind. Sobald Sie z. B. Ihren Vergnügungspark errichtet haben, funktioniert alles automatisch. Ein Besucher muss am Eingang des Vergnügungsparks erst Geld am Schalter bezahlen, bevor die Attraktionen für ihn losgehen. Tut er das nicht, dann setzen sich die Attraktionen für ihn einfach nicht in Bewegung.

Bei der Idee mit dem Verkauf von Autos funktioniert auch alles automatisch. Erst wenn der Besucher das Geld im Laden gezahlt hat, geht das gewünschte Auto automatisch in seinen Besitz über. Sie brauchen also keinen Kassierer im Laden. Die Autos können also automatisch verkauft werden, auch wenn Sie nicht in Second Life online sind. 

Was für eine Schlussfolgerung lässt sich daraus ziehen? Sie können in Second Life Geschäftsideen einmalig entwickeln. Diese Geschäftsideen verdienen dann für Sie automatisch jeden Tag Geld, ohne das Sie in Second Life überhaupt online sein müssen.