Gebrauchte Kleider verkaufen: Eine seriöse Heimarbeit!

 

Kurzes Erklärvideo

 

Für gewöhnlich schmeißen Sie Ihre alte Kleidung in die Altkleidersammlung. Im besten Fall können Ihre Geschwister oder Verwandten die Kleidung weitertragen. Im schlimmsten Fall wird die Altkleidung sogar weggeworfen. Eigentlich ist dies unsinnig, weil Sie die gebrauchte Kleidung für bares Geld verkaufen könnten. Doch wie funktioniert das am einfachsten?

 

   

In Ihren Kleider- und Schuhschränken lagern Geldbestände

Jeder von uns hat im Kleiderschrank meistens alte Kleidung, die man nicht benutzt und von der man weiß, das man sie nie wieder tragen wird. Das kann z. B. daran liegen, dass die Kleidung zu klein geworden ist, oder das sie zu stark abgenutzt ist. Besonders Frauen sammeln in Ihrem Leben Unmengen an Kleidungsstücken an, weil sie immer wieder neue Kleidung nachkaufen und die etwas ältere  dann im schlimmsten Fall nie mehr wieder benutzen. Oft wird die alte Kleidung dann einfach in die Altkleidersammlung geworfen, da zu Hause einfach kein Platz mehr für so viele Kleider ist. Doch man könnte all diese alten Kleider verkaufen. Selbst gebrauchte Schuhe kann man verkaufen. 

 

Vorteile des Verkaufs von gebrauchter Kleidung

Der erste Vorteil ist natürlich, das Sie mit dem Verkauf gebrauchter Kleidung Geld verdienen können. Doch das ist nicht der einzige Vorteil. Gleichzeitig „entrümpeln“ Sie Ihre Kleiderschränke oder Ihren Keller und schaffen sich dadurch wieder Platz für wichtige Dinge, die Sie dort einlagern können. Zudem sparen Sie zukünftig viel Zeit, weil Sie nicht jedes Mal beim Aussuchen der Kleidung auf die alten Klamotten stoßen werden.

   

Ideen, um noch mehr Geld zu verdienen

In Ihrem Verwandten- oder Bekanntenkreis lagern mit Sicherheit Unmengen an gebrauchten Kleidungsstücken. Vieles soll möglicherweise sogar weggeworfen werden. Es wäre allerdings Verschwendung, dies alles wegzuwerfen. Fragen Sie deshalb einfach an, ob Sie die alten Kleidungsstücke der Bekannten haben könnten. Sobald Sie sie haben, verkaufen Sie diese dann. Somit haben Sie in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand einiges an Geld verdient. 

Mit diesem Denkansatz lässt sich sogar noch viel mehr Geld verdienen. Man könnte theoretisch Flyer an alle möglichen Haushalte verteilen, mit der Anfrage, wer alles gebrauchte Kleidung loswerden will. Sie hinterlassen auf diesen Flyern einfach eine Telefonnummer und werden dann von den Leuten, die ihre Altkleider loswerden wollen, zurückgerufen. So sammelt sich in kurzer Zeit ganz schön was zusammen. Sie können diese Kleidung dann massenweise verkaufen und damit hunderte Euros im Monat hinzuverdienen. 

       

Wo kann ich gebrauchte Kleidung verkaufen?

Es gibt dazu viele Plattformen, auf denen Sie sich anmelden können um Ihre gebrauchte Kleidung zu verkaufen. Geben Sie einfach unter Google „Gebrauchte Kleidung verkaufen“ ein und Sie werden schnell viele Plattformen dazu finden. 

 

Wie viel Geld ist meine gebrauchte Kleidung wert?

Der Preis Ihrer Kleidung wird Ihnen immer sofort mitgeteilt. Auf den verschiedenen Portalen können Sie nämlich Angebote einholen und kriegen immer sofort mitgeteilt, wie viel Geld Ihre gebrauchte Kleidung wert ist. Dadurch sparen Sie viel Zeit. Denn ohne diese Hilfe hätten Sie den Wert Ihrer Kleidung durch Vergleiche mit anderen Angeboten selber schätzen müssen. Und dies hätte natürlich viel Zeit gekostet.

   

Konkretes Beispiel anhand von 2 Plattformen

Es gibt Plattformen, auf denen Sie normale Kleidung anbieten können und Plattformen, auf denen Sie Designerkleidung anbieten können, für die Sie natürlich dann viel mehr Geld bekommen.  

Textil-Ankauf.com: Das ist ein Beispiel, bei dem Sie billige und weniger hochwertige Kleidung anbieten können. Es ist also eine Plattform, die eher auf Masse setzt. Hier brauchen Sie sich nicht um Preis und Zustand Ihrer Gebrauchtkleidung zu kümmern, weil alles gleichviel wert ist (Festpreis für Hemden, Festpreis für Hosen usw.). Diese Plattform eignet sich daher besonders gut für No-Name-Kleidung, die wenig wert ist. Sie sammeln also einfach möglichst viele dieser billigen Kleidungsstücke und verschicken sie massenweise. 

Secondherzog.de: Dies ist das genaue Gegenteil vom ersten Beispiel. Hier wird sehr hochwertige gebrauchte Kleidung zum Verkauf angeboten. Also vor allem Markenkleidung. Dazu zählt nicht nur klassische Kleidung an sich, sondern auch Gürtel, Taschen und sonstiges, was mit einer guten Marke versehen ist. 

 

Ähnlicher Artikel: Gebrauchte Sachen verkaufen

 

Bildquelle: © nito - Fotolia.com